Mobilitätsstipendium

Mobilitätsstipendium für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Die CURAC lobt Mobilitätsstipendien für NachwuchswissenschaftlerInnen aus. Die Stipendien dienen der Initiierung oder Fortführung einer wissenschaftlichen Kooperation in der computer- und robotergestützten Chirurgie oder in angrenzenden Gebieten (Computer- und Roboterunterstützung in der Strahlentherapie und in der interventionellen Radiologie). Gefördert werden ein oder mehrere in engem Zusammenhang stehende Gastaufenthalte von Doktoranden/Post-Docs in einer Gasteinrichtung im In- oder Ausland, mit dem Ziel, Experimente durchzuführen, Soft- und Hardware in einem passenden Umfeld zu entwickeln und/oder Drittmittel Projekte anzubahnen, so dass die Förderung den Charakter einer Anschubfinanzierung erhält. Gefördert werden direkte Mobilitätskosten wie Fahrtkosten und Mieten vor Ort. Die CURAC beabsichtigt, über das Stipendium eine Reihe von NachwuchswissenschaftlerInnen und deren Projekte zu unterstützen. Die Höhe eines einzelnen Stipendiums ist nicht begrenzt, die beantragte Summe muss aber nachvollziehbar sein.

Fördervoraussetzungen

• Höchstalter in der Regel 35 Jahre (Ausnahmen im Fall von Erziehungszeiten)

• CURAC Mitgliedschaft

Einzureichende Antragsunterlagen

• Anschreiben mit Begründung

• 2-seitiger Arbeitsplan einschließlich einer kurzen Beschreibung von Vorarbeiten

• Detaillierte Darstellung der beantragten Kosten

• Max. 2-seitiger Lebenslauf (einschl. Liste von Veröffentlichungen und ggf. Patenten)

Einsendeschluss: 30. Juni eines jeden Jahres

Entscheidung über die Förderung: 15. August

Die eingereichten Anträge werden vom CURAC-Vorstand ggf. unter Hinzuziehung weiterer Experten, bewertet und priorisiert. Die CURAC behält sich vor, die Antragsteller mit Teilbeträgen zu unterstützen.

Die feierliche Übergabe der CURAC-Mobilitätsstipendien erfolgt auf der CURAC-Jahrestagung.

CURAC Kontakt

CURAC Geschäftsstelle
c/o Gabriele Schäfer
Albstraße 45
D-70597 Stuttgart

Suchen