Tagungsort

Derzeit planen wir eine Präsenzveranstaltung. Wir beobachten die aktuellen Pandemiegeschehnisse und werden rechtzeitig Änderungen bekanntgeben. Die Tagung findet im Zentrum für operative Medizin I (ZOM I) im Hörsaal der Chirurgie auf dem Campus den Universitätsklinikums Düsseldorf statt. Eine Anmeldung erfolgt vor Ort im Foyer, in dem auch die Industrieausstellung stattfindet.

Anreise

Das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) liegt im Süden von Düsseldorf nahe der Autobahn A 46 im Stadtteil Bilk. Nördlich des ca. 40 Hektar großen Geländes liegen die Moorenstraße sowie die Witzelstraße. Westlich befindet sich die Himmelgeisterstraße und östlich des Geländes die Christophstraße. Der Campus der Heinrich-Heine-Universität schließt sich mit der Universitätsstraße südlich an das UKD-Gelände an. 

Als Fußgänger gelangen Sie am besten über den Haupteingang der Moorenstraße 5 auf das Gelände des UKDs. Der Tagungsort wird im Zentrum für operative Medizin I (ZOM I - Gebäude 12.46) im Hörsaal der Chirurgie im Erdgeschoss stattfinden. Dies ist ein Hochhaus zentral auf dem UKD Campus.

 © UKD

Tagungsort Düsseldorf

© Foto: UKD

 © Foto: UKD

 

 © Foto: UKD


Anreise zum Tagungsort

 

PKW

Das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) liegt im Süden von Düsseldorf nahe der Autobahn A 46 im Stadtteil Bilk. Nördlich des ca. 40 Hektar großen Geländes liegen die Moorenstraße sowie die Witzelstraße. Westlich befindet sich die Himmelgeisterstraße und östlich des Geländes die Christophstraße. Der Campus der Heinrich-Heine-Universität schließt sich mit der Universitätsstraße südlich an das UKD-Gelände an.

Parkmöglichkeiten:

Es befinden sich kostenpflichtige Parkplätze auf dem UKD Gelände. Zudem sind am Eingang der Moorenstraße ein Parkhaus sowie an der Universitätsstraße ein großer Parkplatz zu finden. Gekennzeichnet sind die Besucherparkplätze mit einem blauen P-Schild.

Parkhaus     1,70€
Tagesmaximum     13€
UKD Gelände     1,90€
Tagesmaximum     13€

Stand April 2021

Sie können kostenfrei auf dem Gelände des UKDs parken, insofern eine Schwerbehinderung sowie Vorhandensein eines internationalen blauen Parkausweises (außergewöhnliche Gehbehinderung "aG") vorliegt und diese den Pförtner vorgezeigt werden

ÖPNV

ÖPNV-Stationen

  • Eine Vielzahl von Straßenbahn- (704), U-Bahn- (U71, U 73, U 83) sowie Buslinien (723, 780, 782, 785, 827, 835, 836, SB 50) halten an der Haltestelle Uni-Kliniken. Dies ist nur wenige Meter vom Haupteingang in der Moorenstraße entfernt

Düsseldorf

Die Landeshauptstadt Düsseldorf zählt bundesweit zu den stärksten wirtschaftlichen Regionen und ist international erfolgreich vernetzt. Seit 1288 erhielt der Ort an der Mündung des Flüsschens Düssel in den Rhein das Stadtrecht. Zum Ende des 14. Jahrhunderts bis hin zum Beginn des 19. Jahrhunderts war die Stadt Regierungssitz von Ländern des Heiligen Römischen Reichs und des Rheinbundes: des Herzogtums Berg, des Großherzogtums Berg, der Herzogtümer Jülich-Berg und Jülich-Kleve-Berg sowie, von 1690 bis 1716 auch Residenz des Pfalzgrafen und Kurfürsten Johann Wilhelm von der Pfalz. Vom 19. bis ins 20. Jahrhundert war sie Parlamentssitz der Rheinprovinz des Königreichs Preußen. Im Kaiserreich entwickelte sich Düsseldorf im Zuge der Industrialisierung in Deutschland zum „Schreibtisch des Ruhrgebiets“ und wurde mit dem Überschreiten der Marke von 100.000 Einwohnern im Jahr 1882 zur Großstadt ernannt. Düsseldorf gehört zu den fünf wichtigsten, international stark verflochtenen Wirtschaftszentren Deutschlands. Die Metropole am Rhein ist eine Messestadt und Sitz vieler börsennotierter Unternehmen, darunter der im DAX notierte Konzern Henkel. Zudem ist Düsseldorf der umsatzstärkste Standort in Deutschland für Wirtschaftsprüfung, Unternehmens- und Rechtsberatung, Werbung und Kleidermode sowie ein wichtiger Finanz- und Börsenplatz. Zusätzlich gilt die Stadt auch im nationalen Kunsthandel als führend.

Es gibt in der Metropole einige Rheinhäfen und der Düsseldorfer Flughafen ist das interkontinentale Drehkreuz Nordrhein-Westfalens. Die Stadt ist zudem Sitz von 22 Hochschulen, darunter die renommierte Kunstakademie Düsseldorf und die Heinrich-Heine-Universität. Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gehört zu den jüngeren Hochschulen des Landes NRW und wurde 1965 gegründet. Seit 1988 trägt die Universität den Namen des großen Dichters der Stadt. Auf dem modernen Campus finden täglich rund 35.000 Studierende beste Bedingungen für das akademische Leben.

Direkt an den Campus der HHU schließt sich das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD). Das UKD steht für internationale Spitzenleistungen in Krankenversorgung, Forschung und Lehre und zählt somit zu einen der besten Kliniken in Nordrhein-Westfalen Deutschland. Renommierte Experten und engagierte Teams garantieren eine modernste Medizin auf höchstem Niveau. Die besondere Stärke des UKDs liegt in der interdisziplinären und patientennahen Betreuung und in der engen Verzahnung von Klinikbetrieb und Forschung. Dabei werden jährlich ca. 50.000 Patienten stationär und etwas 300.000 Patienten ambulant behandelt.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf bietet ein attraktives Umfeld mit anerkannt hoher Lebensqualität mit rheinischer Herzlichkeit und urbanen Freizeit-Angeboten.

Wir freuen uns, Sie bald in Düsseldorf begrüßen zu können!

© Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH
 

© Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH
 

 © Foto: UKD

CURAC Kontakt

CURAC Geschäftsstelle
c/o Gabriele Schäfer
Albstraße 45
D-70597 Stuttgart

Mitglieder Login

Suchen